Außen pfui, innen hui!

Nicht immer kann man an der Schale ablesen, was einen im Inneren erwartet. Wer würde unter dieser schorfigen Hülle leckeres, wurmfreies 1A-Bio-Apfelfleisch vermuten? Der Baum wächst seit 17 Jahren vor unserem Büro und gehört zu der alten Sorte „Berlepsch“. Leider haben wir dem Apfelbaum einen ungeeigneten Standort gegeben und so kränkelt er. Weglaufen konnte er ja nicht, aber sein Wuchs strebt, so energisch es nur geht, von seinem schnellwuchernden Lichtkonkurrenten, einem Haselstrauch, fort. (Mein schlechtes Gewissen kompensiere ich dadurch, dass ich mich auch über eine sehr kleine und ziemlich mies aussehende Ernte ehrlich freue.)
Sabine, unsere Buchbinderin, nebelt den Berlepsch regelmäßig ein. Er steht nämlich in ihrem Dunstkreis, wenn sie sich für ein Zigarettenpäuschen auf die Treppe setzt. Ihren erhöhten Vitaminbedarf kann sie dann gleich an Ort und Stelle decken.

03. Oktober 2012 von Sigrid Pomaska
Kategorien: Allgemein | Schlagwörter: , , | Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Visit Us On FacebookVisit Us On TwitterCheck Our Feed