Jean-Paul Beffort

Autorfoto

Jean-Paul Beffort (geb. 1955) ist transpersonaler Coachtrainer und Bewusstseinsforscher. Ausbildung und langjährige Selbsterfahrung und Fortbildung in Gestalttherapie, in Psychosynthese, Psychodrama, Holotropen Atmen und schamanischen Lehren. Mitbegründer und Dozent der "Schule für Transpersonale Psychologie und Psychotherapie". Seit 1987 in eigener Praxis und als Seminarleiter tätig, wobei Transpersonale Psychologie, schamanische Rituale, die Mysterien-Traditionen und männliche Spiritualität für ihn Werkzeuge sind, um Wissen und Einsichten zu vermitteln und Menschen in das potenzielle Herz aller Dinge zu begleiten. Hierzu entstand 1992 der Ausbildungszyklus "Kreis der Wandlungen".

Weitere Informationen (auch zu Seminarangeboten): Praxis für Holistik, Vor dem Dorfe 15, 27327 Martfeld/Tuschendorf, Tel. 04255-9830027, info@jpbeffort@t-online.de

Infos zum Ausbildungszyklus "Kreis der Wandlungen" siehe weiter unten.

Besuchen Sie auch die Homepage des Autors: Externer Link neues Fensterwww.praxis-jeanpaul-beffort.de

 

Interner Link in dieses Fensterzurück zum Buch "Kreis der Wandlungen"

 

 

 

*********************************************

Fortbildung in Transpersonalem Coaching

mit Jean-Paul Beffort

Diese Fortbildung ist ein mehrdimensionaler Selbsterfahrungsprozess, eine Bewusstseinsschulung und zugleich eine Fortbildung in Transpersonalem Choaching für die Arbeit mit Menschen aus allen sozialen und psychologischen Berufsgruppen. Sie fördert Kompetenz und Authentizität für das eigene Leben und im Beruf.

Interessierten Menschen werden praktische Erfahrungen und Werkzeuge aus den verschiedenen Bereichen des Coachings, des Schamanismus und den alten spirituellen Traditionen vermittelt. Dabei werden berücksichtigt:

  • Elemente der Psychosynthese,
  • des NLP und der
  • Gestalttherapie,
  • Transpersonale und Transsystemische Modelle,
  • Quantenpsychologische Ansätze,
  • Tantrische Körperarbeit,
  • Schamanische Trance-Reisen,
  • Rituale und die
  • Kraft der Symbole und
  • Geistige Heilmethoden.

 

Der „Kreis der Wandlungen“ ist ein Weg zu sich selbst, der uns durch persönliche und transpersonale Erfahrungen hindurchführt, wobei wir das Medizinrad als Landkarte des Bewusstseins verwenden. Das Medizinrad ermöglicht uns unsere individuelle Ausdrucksart zu entdecken.

Im Medizinrad werden wir uns in den vier Himmelsrichtungen der Wandlung bewegen und die vier Kräfte der Himmelsrichtungen integrieren. Somit werden Vertiefungen und Verfeinerungen der eigenen Wahrnehmungs- und Erkenntnisebenen geschaffen.

Die Fortbildung ermöglicht eine Betrachtung des eigenen Lebensweges und es werden Räume geöffnet, in denen neue Verhaltens-, Lebens- und Arbeitsweisen erprobt werden können.

Dabei bewegen wir uns in den vier Ebenen der menschlichen Energiestruktur:

  • Die physische Ebene (Körperarbeit und Energiearbeit mit den Chakren)
  • Die emotionale Ebene (Emotionalen-Intelligenz und Vergangenheitsbewältigung)
  • Die archetypisch-symbolische Ebene (Traumarbeit und schamanische Rituale)
  • Die transpersonale Ebene (Meditationen und Initiationen der Mysterien.

 

Der Fortbildungszyklus

  • eröffnet neue Sichtweisen, Erfahrungswerte und Modelle für deine beratende, soziale und heilende Arbeit,
  • vermittelt Modelle der verschiedensten therapeutischen, religiösen und meditativen Traditionen,
  • verbindet das gewohnte patriarchalische Verhalten mit der verlorenen weiblichen Spiritualität,
  • lehrt transpersonale Arbeitsmethoden und
  • führt durch einen mehrdimensionalen Erfahrungsraum, womit das eigene Leben eine neue Tiefe erfährt.

 

Die Fortbildung umfasst insgesamt 12 Wochenenden und ein Intensivseminar von vierTagen. Ein ausführliches Programm zu dem Inhalt der Fortbildung wird ihnen auf Anfrage gerne zugeschickt.

 

Interner Link in dieses Fensterzurück zum Buch "Kreis der Wandlungen"